Tipp

Spazierwanderung Paderborn: Marienloher Lipperundweg

leicht
5,8 km
1:30 h
7 m
8 m
126 m
119 m
Rund-Tour
regionaler Wanderweg
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Pfarrkirche St. Joseph in Paderborn-Marienloh

Zielpunkt

Pfarrkirche St. Joseph

Durch die grünen Lippeauen und anschließend am wildromantischen Ufer der Lippe entlang verläuft diese wunderschöne Runde.

Der nur knapp sechs Kilometer lange "Marienloher Lipperundweg" führt durch die nördlich der Ortschaft gelegenen Auenbereiche der Lippe. Pferdekoppeln und Heuwiesen liegen im ersten Teil der Wanderung beiderseits des Weges, der von zahlreichen alten Kopfweiden, Eschen, Eichen und Pappeln gesäumt ist. Ein großer Findling markiert seit 1992 die Stelle, an der die Beke, die bis hierhin rund 17 Kilometer zurückgelegt hat, in die Lippe mündet. In der Nähe der B 1 ist es etwas lauter. Dann folgt ein schöner Naturpfad, der an der Lippe entlang durch den Wald verläuft. Über einen Sandweg geht es aus Naturschutzgründen weiter, anschließend entlang an Prederkoppeln zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderung weist keine nennenswerten Höhenunterschiede auf. Wegen der naturbelassenen Pfade ist allerdings festes Schuhwerk ratsam.

Hinweis: Aufgrund einer defekten Brücke über die B1 wird der Weg zwischen Bekemündung und Sanddüne umgeleitet. Diese Strecke verläuft parallel der Lippe, ist als "Umleitung" markiert und auch hier entsprechend dargestellt.

icon-pin
Karte

Spazierwanderung Paderborn: Marienloher Lipperundweg

33104 Paderborn
icon-info
Details

1. Etappe: Kirche – Beke-Lippe-Zusammenfluss: 2,6 km

Ausgangspunkt dieser Spazierwanderung ist die Pfarrkirche St. Joseph in Marienloh. Wir gehen auf der Straße Bendeslo in Richtung Sparkassenfiliale. Dort biegen wir rechts in die Sommerbrede ein. Auf der rechten Seite sehen wir mehrere Parkplätze. Wir gehen geradeaus in Richtung Wald. Rechts befindet sich ein Kindergarten, links die Grundschule Marienloh.
Am Ende der Sommerbrede wandern wir in den Wald hinein. Den ersten rechts abzweigenden Waldweg ignorieren wir. In den zweiten, der bei der Kreuzwegstation 8 beginnt, biegen wir rechts ab. Geradeaus sehen wir den Schützenplatz. Wir kommen an vier weiteren Kreuzwegstationen vorbei, bevor der Pfad am Ende des Waldes auf einen asphaltierten Weg, den Senneweg, trifft. Diesen gehen wir nach links weiter. Auf der rechten Seite sehen wir nun einen weißen Zaun, dahinter ein beeindruckendes Fachwerkgebäude, das um 1760 erbaute sog. „Schloss“.

Der Wald zur Linken endet; wir überqueren auf einer Brücke einen kleinen Bach und wandern geradeaus weiter. Nachdem wir am Grundstück eines Reiterhofs vorbeigegangen sind, sehen wir rechts das Hinweisschild „Naturschutzgebiet Lippeniederung zwischen Bad Lippspringe und Mastbruch“ und passieren eine Unterführung der ehemaligen Bahnstrecke Paderborn-Bad Lippspringe (heute Radweg).
150 Meter weiter erreichen wir eine Weggabelung, an der eine Tafel mit Informationen über das Naturschutzgebiet aufgestellt ist. Wir nehmen den linken Weg. Mächtige alte Bäume – Eschen, Eichen, Pappeln und Weiden – begleiten uns auf dem nun folgenden Teilstück. Der Asphalt endet, wir wandern auf einem schmaleren Schotterweg weiter. Er trifft auf einen asphaltierten Weg, dem wir nach links folgen. Auch bei der nächsten Gabelung nehmen wir die linke Alternative. Noch vor den Häusern, direkt nach Überquerung eines kleinen Baches, biegen wir rechts in den Splittweg ab. Gut 100 Meter weiter laufen wir auf eine Brücke über die Beke zu, halten uns aber davor rechts und wandern auf einem Schotterpfad etwa 150 Meter an der Beke entlang. Bei einem großen Findling mit der Jahreszahl 1992 treffen wir erneut auf eine Brücke; es ist eine Betonbrücke mit Metallgeländer, die die Lippe überspannt. Links sehen wir die Mündung der Beke in die Lippe.

2. Etappe: Beke-Lippe-Zusammenfluss – Kirche: 3,2 km

Wir überschreiten die Lippebrücke, gehen nach rechts und passieren kurz darauf eine zweite Betonbrücke mit Metallgeländer. Unmittelbar rechts davon sehen wir die Reste eines Stauwehrs. Wir gehen weiter und haben nun einen kleinen Anstieg auf eine eiszeitliche Sanddüne zu bewältigen. Oben halten wir uns leicht rechts. Nach dem ebenso kurzen Abstieg erreichen wir eine Gabelung.

Hier beginnt die markierte Umleitungsstrecke: Wir wenden uns nach rechts und folgen dem Weg, der mehr oder weniger am Ufer der Lippe entlang verläuft. Zunächst geht es durch Wald, später dann auf einem schmalem Pfad relativ nah an der Bundesstraße 1 entlang. Zusammen mit der Lippe passieren wir schließlich die B1-Unterführung und treffen etwa 50 Meter danach wieder den regulären Weg, den wir nach rechts weitergehen.

Alsbald erreichen wir wieder die Lippe und setzen unsere Wanderung nach links am Ufer entlang fort. Kurz darauf kommen wir an einer mächtigen Sanddüne vorbei. Diese Stelle ist bei Kindern bei warmem Wetter als Badeplatz sehr beliebt. Rund 80 Meter danach erreichen wir eine Brücke, an der sowohl unser Weg als auch die Lippe die „B 1 neu“ unterqueren.

Nach der Brücke biegen wir links ab, da der Pfad weiter am Steilufer der Lippe entlang aus Naturschutzgründen nicht begangen werden soll und daher nicht als Wanderweg markiert werden darf. Etwa 50 Meter wandern wir unmittelbar an der vielbefahrenen Bundesstraße 1 entlang. Dann schwenken wir nach rechts und wandern für rund 700 Meter auf dem breiten Sandweg/Reitweg (Neuhäuser Weg), bis wir einen kleinen Parkplatz erreichen. Dort biegen wir rechts ab und folgen dem Asphaltweg. Bald darauf überschreitzen wir die doppelbogige Lippebrücke. Gut 200 Meter weiter erreichen wir die bereits bekannte Weggabelung mit der Informationstafel, wo wir uns links halten. Nach Passieren der Unterführung sehen wir zur Rechten wieder den Reiterhof und zur Linken das von einem weißen Zaun umgebene Areal des „Schlosses“. Dort, wo der weiße Zaun endet, schwenken wir rechts in den schmalen Waldweg hinein, und folgen dem Pfad entlang der Kreuzwegstationen. Am Ende des Wegs, bei Kreuzwegstation 8, biegen wir links ab und erreichen alsbald den Waldrand. Von dort sind es noch etwa 300 Meter bis zu unserem Ausgangspunkt, der Kirche.

Zwei Hinweise:
1. Ein Großteil der Strecke befindet Sie sich im Naturschutzgebiet "Lippeniederung zwischen Bad Lippspringe und Mastbruch". Dort besteht Anleinpflicht für Hunde.

2. Aus Naturschutzgründen verlässt der markierte Wanderweg zum Teil das direkte Steilufer der Lippe und verläuft einige Meter versetzt auf einem breiten Sandweg unmittelbar an der Grenze des Truppenübungsplatzes entlang.  Bitte folgen Sie zum Schutz von Flora und Fauna diesem Wegverlauf, auch wenn es manche Menschen nicht tun. Vielen Dank!

 

Da die Wanderung teilweise auf Naturpfaden verläuft, sind feste Schuhe angeraten.

Ziehen Sie bei warmen Wetter bei der großen Sanddüne die Schuhe aus und machen Sie barfuß ein paar kühlende Schritte im sandigen Flussbett der Lippe!

Über die Bundesstraße B 1 neu bis zur Ausfahrt Paderborn-Diebesweg (Truppenübungsplatz). Von dort den Wegweisern Richtung Paderborn folgen. Auf dem Diebesweg die Bahngleise kreuzen, dann bis zur zweiten Ampelkreuzung fahren. Dort links auf die Detmolder Straße abbiegen. Nach rund 1,7 Kilometern links in die Straße Im Vogtland und sofort wieder rechts in die Straße Bendesloh abbiegen.

In der Straße Bendesloh zwischen Kirche und Sparkassenfiliale sowie am Beginn der Sommerbrede stehen Parkmöglichkeiten zur Verfügung (Navi-Zieladresse: Bendesloh 14, 33104 Paderborn).

Die Stadtbus-Linie 2 (PaderSprinter) verkehrt zwischen Paderborn und Marienloh, die Zielhaltestelle ist "Marienloh Mitte".
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Stadtbus gibt es unter www.padersprinter.de oder telefonisch unter 05251 6997222.

Taschenbuch "Die schönsten Halbtages-Wanderungen im Paderborner Land und Eggegebirge" mit 20 interessanten Rundtouren durch die heimische Region (220 Seiten). Erhältlich zum Preis von 12,95 Euro bei der Tourist Information Paderborn, im Buchhandel (ISBN: 978-3-9809507-8-7) sowie - versandkostenfrei - beim HEFT-Zeitschriftenverlag (Tel. 05251 62624, ).

Tourist Information Paderborn
Marienplatz 2a (Fußgängerzone)
33098 Paderborn
Tel. 05251 8812980

www.paderborn.de
www.facebook.com/paderborn.tourismus
www.instagram.com/paderborn.tourismus

www.marienloher-lipperundweg.de

Pfarrkirche St. Joseph in Paderborn-Marienloh

Pfarrkirche St. Joseph

Familienfreundlich
Rundweg
immer geöffnet
Bewertungen
Panorama
Höhenprofil
Wegbeläge
Autor

Karl Heinz Schäfer

Organisation

Tourist Information Paderborn / Verkehrsverein Paderborn e.V.

Lizenz (Stammdaten)
Karl Heinz Schäfer
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Quelle: Karl Heinz Schäfer destination.one

Organisation: Tourist Information Paderborn / Verkehrsverein Paderborn e.V.

Zuletzt geändert am 27.09.2022

ID: t_100234375

Der TEUTO_Navigator, standortbezogene, interaktive Freizeit- & Urlaubsplanung.


Teutoburger Wald Tourismus | Fachbereich der OWL GmbH | Walther-Rathenau-Straße 33-35 | 33602 Bielefeld | 0521 - 967 33 25
 

info@teutoburgerwald.de | www.teutoburgerwald.de | Ansprechpartner | Prospekte bestellen | Presse, Branche, Partner | Datenschutz | Impressum


Teutoburger Wald Website


Gefördert durch:
Gefördert durch die Europäische Union im Rahmen des EFRE Projekts "Zukunftsfit Digitalisierung"