Tipp

Altenau-Wanderweg

schwer
69,6 km
18:00 h
831 m
831 m
423 m
124 m
Rund-Tour
regionaler Wanderweg
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Altenauquelle in Lichtenau-Blankenrode

Zielpunkt

Altenauquelle in Lichtenau-Blankenrode

Rundwanderweg durch eines der schönsten Täler des Paderborner Landes. Folgen Sie dabei dem kleinen Fluss Altenau von seiner Quelle in Lichtenau-Blankenrode bis zur Mündung in die Alme bei Nordborchen und erleben Sie unterwegs den bezaubernden Charme des Altenautals.

Der Altenau-Wanderweg ist vor allem eine Begegnung mit der Natur. Schattige Naturwaldwege wechseln sich mit gut befestigten Wegen am Ufer der Altenau und des Husener Stausees ab. Weite Ausblicke in die schöne Landschaft mit ihren idyllischen Dörfern belohnen für kurze Anstiege.

Das Wandern auf dem Altenau-Wanderweg ist auch eine Begegnung mit Geschichte, mit Architektur, mit ehrwürdigen Kirchen und Fachwerkromantik. Das Tal der Altenau bietet Stein gewordene Historie. Bereits vor 5.000 Jahren siedelten die Menschen am Ufer der Altenau, davon zeugen die vielen alten Steinkammergräber. Lohnenswert ist auch der Abstecher zur imposanten Klosteranlage Dalheim, die heute das LWL-Landesmuseum für Klosterkulturbeherbergt.

Wanderfreundliche Restaurants und Cafés unmittelbar am Wegesrand laden zum Verweilen und Genießen ein.

icon-pin
Karte

Altenau-Wanderweg

33165 Lichtenau
icon-sofa
Details

Der Altenau-Wanderweg ist an vielen markanten Punkten mit eigenen Routenschildern markiert: ein viereckiges grünes Schild mit weißem Aufdruck "Altenau-Wanderweg" und einem blauen Flussverlauf. Die Wandertour ist ein Rundwamderweg. Sie können in jedem Ort der Strecke starten bzw. beenden und in beide Richtungen wandern.

Für diese Tour empfehlen wir Ihnen gute Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung.

Nehmen Sie sich Zeit für das Landesmuseum für Klosterkultur im Kloster Dalheim. Im Klosterladen können Sie für die nächste Rast eine Flasche des selbstgebrauten Dalheimer Klosterbräu erwerben - köstlich!

Von der Autobahn A 44 über die Abfahrt Marsberg-Meerhof, dann auf der Landstraße 744 in Fahrtrichtung Lichtenau-Dalheim/-Husen, weiter auf der Kreisstraße 69 Richtung Lichtenau-Blankenrode.

Von der Autobahn A 33 über die Abfahrt Borchen-Etteln, dann auf der Landstraße 818 in Fahrtrichtung Lichtenau-Henglarn, -Atteln, weiter auf der Landstraße 754 bis nach Lichtenau-Husen, weiter auf der Landstraße L817 Richtung Lichtenau, weiter auf der Kreisstraße 69 Richtung Lichtenau-Blankenrode.

Von Paderborn auf der B 68 Richtung in Richtung Lichtenau, dann auf der Landstraße 817 Richtung Lichtenau-Husen, weiter auf der Kreisstraße 69 Richtung Lichtenau-Blankenrode.

Parkplätze in unmittelbraer Nähe der Altenauquelle in Lichtenau-Blankenrode.

Nähere Informationen erhalten Sie sich auf der Internetseiten www.paderborner-land.de oder www.altenau-wanderweg.de!

Altenauquelle in Lichtenau-Blankenrode

Altenauquelle in Lichtenau-Blankenrode

Familienfreundlich
Einkehrmöglichkeit
Rundweg
Barrierefrei
Bewertungen
Panorama
Kondition
Höhenprofil
Wegbeläge
Autor

Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Organisation

Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Lizenz (Stammdaten)
Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Quelle: Touristikzentrale Paderborner Land e.V. destination.one

Organisation: Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Zuletzt geändert am 16.11.2021

ID: t_100233676

Der TEUTO_Navigator, standortbezogene, interaktive Freizeit- & Urlaubsplanung.


Teutoburger Wald Tourismus | Fachbereich der OWL GmbH | Walther-Rathenau-Straße 33-35 | 33602 Bielefeld | 0521 - 967 33 25
 

info@teutoburgerwald.de | www.teutoburgerwald.de | Ansprechpartner | Prospekte bestellen | Presse, Branche, Partner | Datenschutz | Impressum


Teutoburger Wald Website


Gefördert durch:
Gefördert durch die Europäische Union im Rahmen des EFRE Projekts "Zukunftsfit Digitalisierung"