Naabtal-Radweg

Radfahren
Tourendaten
leicht
97,4 km
6:35 h
489 m
533 m
402 m
329 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Unterwildenau

Zielpunkt

Regensburg

Familienfreundliches Fluss-Radeln zwischen Luhe-Wildenau und Regensburg



Streckenverlauf: Luhe-Wildenau bis Mariaort mit Anschluss nach Regensburg
Abschnitte: Luhe-Wildenau - 21 km - Nabburg - 17 km - Schwandorf - 20 km - Burglengenfeld – 9 km - Kallmünz - 22 km - Mariaort, Anschluss nach Regensburg z.B. über Donauradweg (ca. 8 km)
Streckenlänge: ca. 97 km bis Regensburg-Steinerne Brücke
Anspruch: meist flach, kaum Steigungen, bequeme Strecke
Beschilderung: weiß-grüne Zielwegweiser mit km-Angaben und Beschilderungssymbol "Na" bis Mariaort, dann Markierung Donauradweg
Oberflächenbeschaffenheit: Asphalt, Feld- und Waldwege (v.a.auch zwischen Kallmünz und Mariaort), wenig befahrene Nebenstraßen
Sehenswertes im Landkreis Regensburg: Malerisches Kallmünz mit Burgruine, ehemaliges Kloster Pielenhofen, Rastmöglichkeit auf der Freizeitinsel Pielenhofen; Wallfahrtskirche Mariaort an der Mündung der Naab in die Donau; Unesco-Welterbestadt Regensburg
Camping: u.a. Campingplatz Pielenhofen/Distelhausen an der Naab


Der Naabtal-Radweg führt von Luhe-Wildenau bis Mariaort (wo die Naab in die Donau mündet) auf teils asphaltierten, aber auch gut befestigten Trassen und Feldwegen und folgt meist dem natürlichen Verlauf der Naab. Ab Mariaort ist der Anschluss nach Regensburg entlang der Donau entweder auf der Nordseite der Donau oder auf dem offiziellen Donauradweg südlich der Donau auf gut befestigten Wegen möglich.

Das wohl markanteste Merkmal dieses familienfreundlichen Radweges sind die vielen Burgen entlang der Strecke, z. B. die restaurierte Burg Wernberg, die Burg Lengenfeld (die größte zusammenhängende Burganlage der Oberpfalz) und die Burgruine Kallmünz. Die Burgen und Ruinen im Naabtal bilden eine einzigartige Kulisse über den weiten Flussauen. Städte, die sich ihren mittelalterlichen Charakter bewahrt haben, säumen die Strecke.

So findet sich in Nabburg noch eine fast vollständige mittelalterliche Altstadt mit Stadtmauer, Stadttoren und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten, und gleich nebenan zeugt das Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath-Perschen vom Arbeiten und Leben auf dem Land in vergangenen Zeiten. Ein kulturelles Highlight auf dieser Tour ist das Felsenkeller-Labyrinth in Schwandorf. Auch das malerische Kallmünz mit Burgruine, steinerner Brücke und verwinkelten Gassen lohnt einen Abstecher, genauso wie Pielenhofen mit seinem ehemaligen Kloster, der Klosterkiche und Naabinsel.

Wer bis Regensburg radeln möchte, schiebt bei Mariaort, wo die Naab in die Donau mündet, das Rad über die Eisenbanhbrücke. Am Donauradweg geht es dann gemütlich ca. 8 Kilometer bis Regensburg. Oder man fährt bei der Wallfahrtskirche über die markante Brücke und radelt am Nordufer der Donau bis zur Schleuse Regensburg, quert diese und nutzt den Donauradweg zur Regensburger Altstadt.





Kulinarisch interessant
Familienfreundlich
Kulturell interessant
Einkehrmöglichkeit
Beschilderung
Weitere Infos

Der Landkreis Regensburg übernimmt keine Gewähr für die Korrektheit der heruntergeladenen Trackdaten sowie für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
Die Trackdaten und dargebotenen Informationen dienen ausschließlich unverbindlichen Informationszwecken und stellen keine rechtsverbindlichen Auskünfte dar. Die Verwendung der Trackdaten liegt in der Eigenverantwortung des Benutzers. Der Landkreis Regensburg übernimmt für Schäden jedweder Art, die durch den Zugriff auf die Trackdaten, die Benutzung der Trackdaten oder die Nutzung der Informationen entstehen, keine Haftung.

Quelle:

destination.one

Organisation:

Landratsamt Regensburg

Zuletzt geändert am 14.07.2021

ID: t_100008928



Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können Sie hier eine Löschung beantragen.