Main-Donau-Weg/Juralinie (Neumarkt-Regensburg)

Tipp
Wandern
Tourendaten
sehr leicht
221,9 km
61:46 h
3.914 m
3.850 m
637 m
281 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Ortsteil Schafhof/Straße "Zum Krähentisch"

Zielpunkt

Regensburg

Landschaftlich sehr reizvoller Weit-Wanderweg zwischen Bad Staffelstein und Regensburg.

Besonderer Tipp: Achse Neumarkt-Regensburg, hier Etappenwanderungen durch gute Bahnanbindung zwischen Neumarkt und Regensburg möglich!

Die 222 Kilometer lange Juralinie des Main-Donau-Wanderwegenetzes beginnt in Bad Staffelstein und verläuft nach Süden durch die Fränkische Schweiz, den Veldensteiner Forst, die Hersbrucker Schweiz, das Altdorfer Land, den Bayerischen Jura und endet in Regensburg. Zum Teil verläuft der Wanderweg am Ludwig-Donau-Main-Kanal.

TIPP: Etappe "Tal der Schwarzen Laber"- Achse Neumarkt-Regensburg!

Neumarkt-Velburg: ca. 22 km (Übernachtung möglich)
Velburg-Beratzhausen: ca. 25 km (Übernachtung möglich)
Beratzhausen-Laaber: ca. 10 km (Übernachtung möglich), Bahnanbindung nach Regensburg/Neumarkt
Laaber-Deuerling-Nittendorf-Sinzing: 19 km (Übernachtung z.B. in Nittendorf oder Sinzing möglich), Bahnanbindung ab Laaber, Deuerling, Undorf/Nittendorf und Sinzing nach Regensburg/außer Sinzing auch nach Neumarkt
Sinzing-Großprüfenung/Regensburg: 3 km, weiter bis Stadtzentrum: ca.5 km (ÖPNV-Anbindung)
ÖPNV-Infos: www.bayernfahrplan.de

Markierung: blau-weiß

Streckenverlauf:
Beratzhausen (Start ab Alleeweg) entlang Laberaue/Skulpturenpark weiter, Querung der Pfraundorfer straße, weiter durch Skulpturenpark ortsauswärts nördlich der Laber bis Friesenmühle (hier Querung der Kreisstraße, weiter nördlich der Laber) - Querung Schwarze Laber bei Mausermühle -  Querung der Scharzen Laber nach Gleislmühle - weiter bis Schallerwöhr, dort Querung der Laber  - weiter bis Schafbuckmühle (dort Queren der Kreisstraße) und weiter südlich der Laber über Papiermühle bis nach Laaber; in Laaber am Ende der Augassse links über Brücke, sofort rechts, dann nach gut 100 m rechts über 2 Stege erneut die Schwarze Laber queren, dann links in den Talweg, nach 350 m rechts am Fluss entlang, südlich des Campingplatzes Hartlmühle vorbei bis Münchsmühle, am Sägewerk Straße queren uund am Waldrand weiter bis zur Staatstraße B8, diese queren und über die Regensburger Straße/Steinerbrückler Str. durch Deuerling und bis Willibaldhäusl, dort an der Laber geradeaus (auch Rittersymbol/Burgen-Steig) weiter Rchtung EIchhofen/Loch; an Kreuzung "Von Rosenbusch-Str." links Brücke queren, danach rechts Richtung Loch; nördlich des Flussufers weiter bis Schönhofen; nach dem Sportplatz rechts in die Nittendorfer Straße, nach 150 m halblinks in den Nadelspitzweg und unterhalb des Felsmassives an der Laber weiter bis Kläranlage Eislbrunn, dort Regensburger Straße queren, am Waldrand/Hangfuß weiter bis Alling, dem Weg folgen an Bruckdorf vorbei bis Sinzing; über Laberstraße immer geradeaus, dann links in die Vogelsangerstraße und links/rechts in die Industriestraße; Autobahn unterqueren und ortsauswärts nach Riegling bis zur Donaubrücke und Fähre; Donau queren, dann über den Fährenweg Richtung Prüfeninger Schloss in Regensburg;


Infos zum Tal der Schwarzen Laber mit seinen juratypischen Felsen, Magerrasen, Burgruinen und dem Flussidyll unter www.schwarze-laber.de;
Radwanderkarte und Erlebnisführer zum Tal der Schwarzen Laber beim Landkreis Regensburg erhältlich! Tel.  0941/4009-495


Für die 34 Kilometer lange idyllische Strecke im Flusstal der Schwarzen Laber von Beratzhausen nach Regensburg liegt die Zuständigkeit beim Oberpfälzer Waldverein und Waldverein Regensburg.




Familienfreundlich
Natur Highlight
Kulturell interessant
Einkehrmöglichkeit
Mehrtagestour
Unterkunftsmöglichkeit
Beschilderung
Talwanderweg
Gute Anbindung an ÖPNV

Quelle:

destination.one

Organisation:

Landratsamt Regensburg

Zuletzt geändert am 15.11.2021

ID: t_100008926



Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können Sie hier eine Löschung beantragen.