Wanderweg "Vielfalt" durch Kurpark und Oeynhausener Schweiz

regionaler Wanderweg Themenweg
Tourendaten
leicht
3,7 km
1:15 h
16 m
24 m
81 m
65 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Kurparkeingang am Haus des Gastes

Die VitalWanderWelt in Bad Oeynhausen - sanft das Herz trainieren


Wandern ist ideal für das Herz-Kreislauf-System. In Bad Oeynhausen bietet die VitalWanderWelt Wanderwege mit hohem Sicherheitsstandard. Unterwegs lernen die Wanderer das seit 150 Jahren für seine Kuren und Bäder bekannte Bad Oeynhausen und dessen Kurparks und Stadtwälder kennen.

Die Wanderung startet am Eingang des Kurparks nahe dem Haus des Gastes und führt durch den herrschaftlichen Kurpark und den Stadtwald Oeynhauser Schweiz. Die ebenen und gut ausgebauten Wege befinden sich im Stadtzentrum in direkter Nähe zum Herz- und Diabeteszentrum NRW. Genießen Sie die Gebäude im Stil der Bäderarchitektur in Bad Oeynhausen.

Rundweg
Wegbeschreibung
Der Weg ist mit einem weißen V auf blauem Grund markiert und wird im Uhrzeigersinn gegangen.
Ausrüstung
feste Schuhe und wetterabhängige Kleidung
Parken
Parkhäuser P1 und P2
Öffentliche Verkehrsmittel
Bahnhof Bad Oeynhausen/Busbahnhof. Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

Quelle:

Projektbüro VitalWanderWelt

destination.one

Organisation:

Teutoburger Wald Tourismus

Zuletzt geändert am 28.04.2022

ID: t_100233786



#meinteuto

Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Zeit in der Urlaubs- und Freizeitregion Teutoburger Wald / in OstWestfalenLippe.
Fragen beantworten gern unsere Ansprechpartner | 0521-9673325 | info@teutoburgerwald.de

Teutoburger Wald Tourismus | Fachbereich der OWL GmbH | Walther-Rathenau-Straße 33-35 | 33602 Bielefeld
www.teutoburgerwald.de | Datenschutz | Impressum


TEUTO_Navigator, standortbezogene, interaktive Freizeit- & Urlaubsplanung.




gefördert durch:
Gefördert durch die Europäische Union im Rahmen des EFRE Projekts "Zukunftsfit Digitalisierung"